Automatische optische Produkterkennung

Die Ferag AG ist ein führender Anbieter von Förder- und Verarbeitungstechniken für Printmedien. Ferag suchte eine Lösung zur Überwachung und Optimierung verschiedener Prozesse in ihren Anlagen. Das Team von SCS entwickelte dafür eine Rechnerplattform basierend auf einem mit uClinux betriebenen, digitalen Signalprozessor Analog Devices BlackFin DSP. Der CMOS-Sensor von Aptina eignet sich speziell für bewegte Szenen und garantiert eine lange Verfügbarkeit. Die Rechnerplattform kommuniziert direkt über parallele I/Os (24V), Ethernet oder EtherCat mit der Steuerung. Das offene Software-Framework erlaubt die effiziente Implementierung der heutigen und die Erweiterung auf zukünftige Aufgaben.

Das Ferag QualiEye vor einem Unidrum Fördersystem

Die ‚Machine Vision‘ – Lösung von SCS ermöglicht die automatische Erkennung von falsch eingelegten Bögen und hilft dadurch, grosse finanzielle Schäden und Verspätungen in der Printproduktion zu vermeiden. Dank günstiger Herstellkosten kann die Rechnerplattform grossflächig eingesetzt werden. Zudem kann bei der Konstruktion der Maschine auf mehrere Stellmotoren und Lichtschranken verzichtet werden, da die Bildverarbeitungslösung automatisch und ohne mechanische Anpassungen mit verschiedenen Formaten umgehen kann.

Einen Kommentar hinterlassen