Optischer Stausensor

Viasuisse ist die Schweizer Verkehrsinformationszentrale mit Sitz in Biel. Eine dreisprachige Redaktion veredelt verschiedenste Datenquellen zu hochwertigen Verkehrsinformationen, welche über unterschiedliche Kommunikationskanäle verbreitet werden.

Die linke Fahrbahn ist zu 95% frei, die rechte im Feierabendverkehr nur zu 15%.

Viasuisse wertet im Hinblick auf die Verkehrssituation umfangreiches Bildmaterial aus und pflegt die Ergebnisse in ihr Produktionssystem ein. Sie wünscht eine Optimierung dieser Prozesse. Dazu bedarf es einer automatischen Bildanalyse und einer Integration der Resultate in das bestehende Arbeitsschema ohne Medienbrüche.

Viasuisse hat gemeinsam mit SCS einen innovativen Weg gefunden, wie mit Bildmaterial aus unterschiedlichsten Quellen Verkehrszustände wie Staus oder stockender Verkehr automatisch und zuverlässig erkannt, und effektiv in den bestehenden Arbeitsfluss eingebunden werden können.

Einbindung der automatischen Stau-Erkennung in den Arbeitsprozess des Redaktionsteams

Die skalierbare Plattform zur automatischen Bildauswertung und Generierung von mandantenabhängigen Verkehrsmeldungen verwaltet auch die Kamerastandorte inklusive Meta-Informationen wie Georeferenzen. Durch den zentralen Betrieb werden Betriebskosten eingespart, da sie auf mehrere Parteien verteilt werden können.

Einen Kommentar hinterlassen

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu