Visuelle Inspektion von klinischen Probengefässen

CAR auf T StückDie Hamburger GLP systems GmbH ist ein innovativer Spezialist im Bereich Informations- und Automationssysteme für klinische Laboratorien. GLP systems hat mit einem neuen Ansatz die Probenförderung revolutioniert: einer Carrera Bahn gleich werden Probegefässe einzeln mit  intelligenten Wagen, sogenannten CARs, auf einfachen Fahrspuren durch die Labor- und Kühlräume transportiert. Im Vergleich mit bisher auf dem Markt vertretenen Probentransportsystemen bietet dieses Konzept eine sehr hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit, da einzelne CARs einfach entfernt und ersetzt werden können. So entfallen aufwändige Wartungen und auch nachträgliche Erweiterungen sind einfach zu realisieren.

Probegefässe_KreisZur Vermeidung von fehlerhaften Analyseaufträgen muss Auftrag und Gefässtyp für jeden CAR übereinstimmen. GLP systems hat einen Partner gesucht, welcher dies mit einem Kamerasystem sicherstellt: Die Computer Vision Lösung der SCS unterstützt eine rein optische Analyse von zentralen Merkmalen der Probegefässe (Form, Farbe). Basierend auf einem vorausgehenden autonomen Training können alle gebräuchliche Typen klassifiziert werden.

Tube am Accesspoint mit greifer und tubes im Hintergrund-AusschnittDas Konzept wurde mittels Rapid Prototyping in Matlab evaluiert und im Anschluss auf die leanXcam Plattform portiert. Ein besonderer Fokus wurde auch auf die Ausleuchtung gelegt. Dank dem integrierten Linux Betriebssystem und den vorhandenen Protokollen wurde eine netzwerkbasierte Anbindung an das Leitsystem einfach möglich. GLP systems hat so mit der leanXcam basierten Klassifizierung eine günstige und einfach zu integrierende Vision Lösung gefunden.

GLP systems GmbH Logo

Ansprechsperson bei SCS
Johannes Gassner

Einen Kommentar hinterlassen