SCS Denkanstoss vom 4.10.2016 mit Prof. Dr. Joachim Bauer

Kooperation versus Aggression – Grundmotivationen des Menschen aus neurowissenschaftlicher Sicht

„Der Aggressionstrieb ist tot,“ sagte Prof. Dr. Joachim Bauer zu den ca. 200 anwesenden Gästen. Er erklärte, dass die modernen Neurowissenschaften Freuds Theorie mittlerweile klar widerlegt haben. Aggression sei aus neurobiologischer Sicht ein reaktives Verhalten, das u.a. durch Verletzung, Ablehnung, Bedrohung, oder durch Ausschluss aus einem sozialen Gefüge entsteht. Im Umkehrschluss betonte er die Wichtigkeit von Wertschätzung, Anerkennung und Einbezug, die sich hirnphysiologisch positiv auswirken: Es werden Hirnregionen aktiviert, welche die angeborene Fähigkeit zu Kooperation, Begeisterung und Kreativität fördern.

Zur vertieften Auseinandersetzung mit diesem Thema stehen folgende Bücher von Prof. Bauer zur Verfügung:

  • Das Gedächtnis des Körpers – Wie Beziehungen und Lebensstile unsere Gene steuern (Piper TB)
  • Warum ich fühle was du fühlst – Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone (Heyne TB)
  • Selbststeuerung – Wiederentdeckung des freien Willens (Heyne Taschenbuch)

 

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

 

Einen Kommentar hinterlassen