Automobilindustrie

Die Forschungsabteilung eines etablierten deutschen Automobilherstellers entwickelt hochkomplexe Bildverarbeitungsalgorithmen für neue Fahrerassistenzsysteme. Ein Beispiel dafür ist die dichte und genaue Berechnung der 3D-Struktur vor dem Fahrzeug aus den Videobildern zweier Kameras. Dank dieser Information können zukünftig Fahrzeuge die Situationen in ihrer unmittelbaren Umgebung bewerten und die Position von Fahrzeugen, Hindernissen und Fussgängern bestimmen sowie deren zukünftige Position vorausberechnen.

Die Experten der SCS erhielten den Auftrag abzuklären, ob sich diese hochkomplexen Algorithmen für die Implementierung in einen automotiv qualifizierten FPGA eignen. Der Algorithmus ist inzwischen auf der von SCS entwickelten Spartan6 Beschleunigerbox implementiert und rechnet 75 mal schneller als ein handelsüblicher PC.

Als 'Third Party' von Analog Devices, Texas Instruments und Xilinx konnte sich SCS als Experte für DSP- und FPGA-Lösungen etablieren.

Automobilindustrie – Blogbeiträge

Am ersten Tech-Event dieses Jahres hat Dr. Uwe Franke von Daimler zusammen mit Felix Eberli in das Potential von Deep Learning für autonomes Fahren eingeführt. Daimler zeigte dabei in beeindruckender Weise die Entwicklung und technische ...
Wir demonstrieren ein Entwicklungssystem für Stereo-Kamera-Fahrerassistenzsysteme auf der Basis des Zynq All Programmable SoC. Optimiert für die Entwicklung von Bildanalysealgorithmen demonstriert dieses System sowohl eine Bildentzerrung ...
Moderne Autos setzen immer häufiger Kameras ein, um eine Vogelsicht der Umgebung darstellen zu können. Für die Entwicklung solcher Systeme benötigen die Hersteller der Kameras eine zuverlässige Messtechnik. Die SCS Messtechnik-Box ermö ...
Ein deutscher OEM beauftragte uns, die 3D-Struktur vor dem Fahrzeug anhand der Videobilder zweier Kameras dicht und genau zu berechnen. Mit Hilfe dieser Information können zukünftige Fahrzeuge die Ereignisse in ihrer unmittelbaren Umgebung ...