Meilensteine


 

Kundenerfolg – Markteintritt von Produkten, mitentwickelt durch SCS

 

SCS-interne Entwicklungen

2017

Seit 2017 beschäftigt die SCS über 100 Festangestellte.

2016

Mit der FPGA basierten Börse kann
10 mal schneller und fair gehandelt werden. Die Swiss Trading Box AG vermarktet die Technologie weiter.

Der modulare Aufbau des SBB ZKE ermöglicht erneut eine zeitnahe Anpassung der Lösung für die Inbetriebnahme des Gotthard Basistunnels bei immer noch 100% Verfügbarkeit.

Aus dem GridBox Projekt entsteht die Smart Grid Solutions AG als Technologie- und Lösungsanbieter.

Dr. Alexis Guanella führt das neu gegründete Software Solutions Department mit Fokus auf den öffentlichen Verkehr.
2015

Mit dem Projekt GridBox geht das umfassendste Smart Grid Projekt der Schweiz im Berner Kiental (BKW) sowie in Zürich Affoltern (ewz) in den Live-Betrieb.

Das Archivsystem FARO ermöglicht den Journalisten beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) effiziente Suchen und Zugriffe auf Video und Radiomaterial.

SCS erhält den Zuschlag für die Entwicklung der Zentralen Systeme für das gezogene Diagnosefahrzeug (gDFZ) der SBB.

transports publics genevois (tpg) schliesst das Retrofit-Programm für 500 Ticket-Automaten mit grossem Erfolg ab.

SCS zertifiziert als eine der ersten IT-Firmen in der Schweiz ihr Managementsystem nach SN EN ISO 9001:2015 und neu auch SN EN ISO 14001:2015 (Umweltmanagement).



2014

Die ersten Tumorpatienten werden am PSI durch die wegweisende Gantry2-Technologie mit Protonen bestrahlt.

STUDER lanciert den CPU-basierten DSP-Core.

Mit dem neuen Funksystem REMICO verfügt die Rega über ein Kommunikationssystem, welches die Rettungseinsätze ideal unterstützt.

Bei der ersten Teilnahme am "Swiss Arbeitgeber Award" belegt SCS den hervorragenden 4. Rang.

Zertifizierung für Wartbarkeit und Qualität des Source Codes durch SIG/TÜViT.

2013

 

Mercedes bringt die neuen E- und S-Klassen mit Fahrerassistenzsystemen auf den Markt, basierend auf Stereo-Vision.

 

SCS feiert ihr 20-jähriges Bestehen.

2012

 

Das Retrofit der Ticketautomaten der Zugerland Verkehrsbetriebe (zvb) ist abgeschlossen. Erfolgreicher Tarifwechsel und Integration in den ITV Z-Pass.

Die Fahrgast-Informationsplattform der vbl wird zur regionalen Datendrehscheibe erkoren.

SAT1/Pro7 übernimmt das Videoarchiv FARO.

 

SCS gründet das achte Department, und der achtzigste Mitarbeiter nimmt seine Arbeit auf.

2011

 

Launch der Notfall-Uhr von Limmex.

Rollout der neuen Plattform von Swisslex.

BLS vernetzt ihre eigenen ZKE-Anlagen.

Die Verkehrsbetriebe Luzern (vbl) modernisieren ihre Fahrgast-Informationsplattform.

 

 

2010

 

 

 

SCS wird ISO 9001 zertifiziert.

2009

 

Schubert bringt ein Verpackungssystem mit integriertem OEE (Overall Equipment Efficiency) Cockpit auf den Markt.

 

 

2008

 

Das Schweizer Fernsehen nimmt das digitale Videoarchiv FARO in Betrieb.

Das Alarmsystem ZKE zur Detektion von Heissläufern und Festbremsern erhöht die Sicherheit auf dem Schienennetz der SBB.

 

SCS gewinnt den Vision Award und setzt sein erstes Projekt nach CENELEC-Normen um.

2007

 

Das NOVA 3D-Display leuchtet in der Halle des Zürcher Hauptbahnhofes.

 

SCS gewinnt das Vertrauen ihres einhundertsten Kunden.

SCS zählt über 50 Mitarbeitende.

2006

 

Am PSI wird das Kontrollsystem der Protonentherapieanlage Gantry2 im 'Fast Scanning Mode' betrieben.

 

 

2005

 

 

 

SCS bezieht im Technopark grössere Büroräume und wird neu in vier Departments strukturiert.

2003

 

 

 

SCS wird erstmals von einem CEO geführt. Der VR wird mit zwei externen Mitgliedern ergänzt.

2002

 

Das Schweizer Fernsehen produziert sein Programm erstmals mit dem Planungstool Proteus.

 

 

2001

 

Die Swiss Light Source (SLS) wird am PSI mit digital geregelten Power Supplies in Betrieb genommen.

 

Anton Gunzinger erhält die Auszeichnung 'Entrepreneur of the Year 2001' in der Kategorie Handel/Dienstleistung.

1999

 

 

 

Erstes internationales Kundenprojekt der SCS,  dessen Umfang eine Million CHF deutlich übersteigt.

SCS zieht um im Technopark.

1997

 

AGFA stellt die Bildverarbeitung in Fotolabors auf Digitaltechnik um.

 

SCS stellt die Vermarktung von eigenen Produkten ein und fokussiert nun vollständig auf Kundenprojekte.

1996

 

 

SCS erhält den Design-Preis der CeBIT/Hannover Messe.

1995

 

D950, das erste digitale Mischpult von STUDER Professional Audio, kommt auf den Markt.

 

Das erste Industrieprojekt setzt den Grundstein für kundenorientierte Entwicklungsprojekte.

1994

 

Der Gigabooster, das erste und einzige SCS-Produkt, kommt auf den Markt.

 

 

1993

 

 

 

Anton Gunzinger gründet SCS mit dem Ziel, Supercomputer-Technologie der ETH in eigene Produkte zu überführen und diese zu vermarkten.