Das Daimler Team, bestehend aus Dr. Uwe Franke, Dr. Stefan Gehrig und Dr. Clemens Rabe gewinnt den Beckurts Preis. Wir gratulieren den Preisträgern herzlich! Das von Forschern von Daimler entwickelte 6D-Vision ermöglicht das Ausmessen der Entfernung und der Bewegung von Objekten. Die neue Stereo-Kamera ermöglicht die Erkennung von Autos oder Fussgängern in der unmittelbaren Umgebung. Bei Kollisionsgefahr erhöht sie die Bremskraft situationsgerecht bis zur Vollbremsung.

Mitte November 2012 gab Daimler bekannt, dass 6D-Vision in der nächsten Generation der S-Klasse ab 2013 zum Einsatz kommen wird.

Weiterführende Informationen: www.6d-vision.com

 

Der Deutsche Zukunftspreis ist die wichtigste nationale Auszeichnung für technische Innovationen. Er wird jährlich vom Bundespräsidenten verliehen. Das 6D-Vision Team, bestehend aus Dr. Ing. Uwe Franke, Dr. rer. nat. Stefan Gehrig und Dr. Ing. Clemens Rabe, war 2011 mit dem Projekt „6D-Vision – Gefahren schneller erkennen als der Mensch“ unter den drei nominierten Teams.

Weiterführende Infos:
www.6d-vision.com/german-future-price

 

Der Fahrplanwechsel 12/13 brachte für die öV-Benutzer im Kanton Zug eine grosse Veränderung: Vom Ringzonen- wurde auf ein Flächenzonensystem umgestellt. Dies fand im Rahmen der Integration in den ITV Z-Pass Korridor Zug/Schwyz statt. Für die Distribution hatte das zur Folge, dass ein neues und andersartiges Sortiment inklusive neuem Userinterface in einer Nacht auf 150 Systemen aktiviert werden musste.

Der automatisierte ‚Big Bang‘-Wechsel hat dank intensiven Tests im Vorfeld hervorragend funktioniert. Bei einem einzigen Ticketautomaten musste das SCS-Team in der Nacht per Remote-Zugriff manuell nachhelfen.

Das neue System macht unsere Kunden glücklich und uns Entwickler stolz!

ZVB Userinterface Ringzonen   wird zu   Userinterface im ZVV Stil