Mehr Sicherheit beim Hochfrequenzhandel mit Kryptowährungen

Kryptowährungen werden heute mehrheitlich auf zentralisierten Exchanges gehandelt, welche sehr grosse Gebotsvolumina sehr schnell zu niedrigen Kosten abwickeln können. Der Händler riskiert aber im Fall eines Hackerangriffs oder Betrugs des Betreibers den Totalverlust seiner hinterlegten Token.

Alternativ dazu werden dezentralisierte Exchanges immer beliebter. Diese bestehen aus Smart Contracts, welche auf unterschiedlichen Blockchains verfügbar sind. Der Händler behält so immer die Hoheit über seine Token. Leider kommt die Dezentralisierung aber zu einem schmerzhaften Preis: Die Gebühren steigen mit wachsender Nachfrage rasant und die Abwicklung dauert mindestens einige Sekunden.

PolkaDEX verbindet das Beste beider Welten: Schnelle Handelsabwicklung dank Einsatz einer off-chain Matching Engine kombiniert mit trusted execution zur Verwaltung der Guthaben. So wird sichergestellt, dass der Betreiber des Exchanges (oder ein Hacker) zu keinem Zeitpunkt über die Guthaben verfügen kann ohne passendes Gebot vom Eigentümer.

PolkaDEX und SCS arbeiten gemeinsam an dieser Lösung unter Verwendung von SubstraTEE, dem von SCS entwickelten open source Framework, um öffentlich auditierbare Lösungen mit trusted execution zu entwickeln.