Biotechnologie & Physik

«Kurz gesagt ist Biotechnologie die Anwendung der Technologie auf Biologisches und umgekehrt».
Quelle: Wikipedia

Typische Teilgebiete der Biotechnologie

  • Mikrobiologie, Molekularbiologie, Biophysik
  • Genetik, Immunologie, Neurowissenschaften
  • Chemie, Biochemie, physikalische Chemie
  • Bioverfahrenstechnik, Screening, Bioinformatik
  • Mikroskopie und Spektroskopie
  • Mikro- und Nanotechnologie
  • Biomechanik
  • Bioelektronik
  • Aerosolforschung
  • Kriminalistische Anwendungen

SCS verfügt über die notwendigen interdisziplinären Kompetenzen zur Entwicklung von Hard- und Software für biotechnologische Anwendungen (siehe Beispiele im Blog):

  • Innovationsworkshops: Mikroskopie & Spektroskopie
  • Anforderungsanalyse, Systemdesign, Technologiewahl
  • Elektronikentwicklung: FPGA, GPU, Mikrocontroller, PCB
  • Optoelektronik-Entwicklung: Laser, APDs, EOCB, MOEMS
  • Software-Entwicklung: C/C++/C#, Java, ObjC
  • Signal- & Bildverarbeitung, Algorithmsentwicklung

Seit Jahrtausenden nutzen wir Menschen die Biotechnologie, z.B. zur Herstellung von Nahrungsmitteln (Brot, Käse Wein, Bier), Textilien (Ledergerbung)  und Gebrauchsgegenständen. Eines der ersten Produkte der modernen Biotechnologie war die synthetische Version von Insulin im Jahr 1978. Seit diesem Erfolg hat nicht nur das Kontingent an neuen Arzneimitteln rasant zugenommen, es haben sich auch gleichzeitig unzählige neue biotechnologische Methoden und Techniken in diversen Anwendungsgebieten etabliert. Die moderne Biotechnologie kombiniert Erkenntnisse aus der Mikrobiologie, Bio(Chemie), Gentechnik, Molekularbiologie, Bioinformatik, und sie nutzt konsequent den Einsatz vom Verfahrens- & Labortechnik, Mikro- & Nanotechnologie sowie computergestützten Kommunikations- & IT-Systemen.

Biotechnologie & Physik – Blogbeiträge

  • Transforming Health with AI Transforming Health with AIUnter dem Moto «Transforming Health with AI» hat diese Woche hat das Deep Learning Zürich Meetup in der SCS stattgefunden. Etwa 70 Gäste folgten dabei den Einblicken, die Pascal Kaiser, Supercomputing Systems AG in die AI-unterstützer Diagnostik in der Ophthalmologie eröffnete und Dr. Matteo Manica, IBM Research (Zürich), der über die AI-unterstützte Suche von pharmazeutischen Wirkstoffen ...
  • Tech-Event: Shaping the Future Doctor Tech-Event: Shaping the Future DoctorGerne möchten wir sie um nächsten Tech-Event: Shaping the Future Doctor einladen. Dr. med. Peter Maloca bietet zusammen mit Dr. Christof Bühler spannende Einblicke wo Künstliche Intelligenz, Virtuelle Realität und andere Technologien Ärzte in der Behandlung bereits und in der Zukunft unterstützen. Weitere Informationen und Anmeldung
  • Künstliche Neuronen zählen Zellen Künstliche Neuronen zählen ZellenKünstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen (ML) und tiefe Neuronale Netze (DNN) sind mächtige Werkzeuge die wir immer öfter erfolgreich in Kundenprojekten anwenden. Dank enormen Fortschritten in der Computertechnik, Algorithmen und grossen Datenmengen liefern diese Ansätze überzeugende Resultate – insb. im Bereich Bild- und Sprachverarbeitung. In der Biotechnologie/Pharmazie werden oft Bild­erfassungssysteme eingesetzt. Für das neustes Produkt „zenCELL ...
  • PSI erweitert die Protonentherapie-Anlage PSI erweitert die Protonentherapie-AnlageDas Paul Scherrer Institut (PSI) behandelt seit den 1980er Jahren erfolgreich Krebs-Patienten mit Protonenstrahlen. Die Anlage wurde nun durch einen weiteren Behandlungsplatz basierend auf einer Gantry Maschine eines Drittlieferanten ergänzt. Dabei stellte sich die Herausforderung, die Sicherheitssysteme (safety systems) der bestehenden mit der neuen Anlage zu integrieren. Die diversen Interface-Standards dieser komplexen Systeme mussten miteinander ...

Supercomputing Systems AG  •  Technoparkstrasse 1  •  CH-8005 Zürich  •  Phone +41 43 456 16 00  •  Fax +41 43 456 16 10  •  info@scs.ch  •  Impressum  •  Datenschutzerklärung