Computerindustrie

Die Computerindustrie wird getrieben durch den Massenmarkt. Breit einsetzbare Standard-Komponenten bieten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Spezifische Lösungen, die auf einen zu kleinen Markt zugeschnitten sind, geraten zunehmend unter Druck und verschwinden.
Seit Clayton M. Christensen’s Buch ‚The Innovator’s Dilemma‘ wird dieser Vorgang als ‚disruptive Innovation‘ bezeichnet. Für die Umsetzung solcher Technologiesprünge haben führende amerikanische Computerhersteller der SCS das Vertrauen gewährt. Die Expertise von SCS liegt dabei in der Integration vieler kostengünstiger Komponenten zu einem ausserordentlich leistungsfähigen Ganzen. Die hierzu notwendigen Technologien beinhalten:

  • Schnelle Netzwerke (Proprietär, Gigabit Ethernet, 10Gigabit Ethernet, camLink, GigE Vision)
  • Effiziente SW-Libraries für die Kommunikation
  • Software-Treiber
  • Parallele Filesysteme
  • Massive Parallel Processing mit CPUs, GPUs und FPGAs

Für den Betrieb von skalierenden parallelen Systemen mit tausenden von Komponenten ist eine hohe Verfügbarkeit und Wartbarkeit der einzelnen Baugruppen genau so notwendig, wie eine grosse Fehlertoleranz durch die redundante Auslegung des Systems und zuverlässige Failover-Mechanismen.

Computerindustrie – Blogbeiträge

  • SCS entwickelt eine Plattform für Lokalwährungen mit DatenschutzSCS entwickelt eine Plattform für Lokalwährungen mit Datenschutz
    SCS unterstützt den Verein Encointer bei der Entwicklung einer Blockchain Plattform für Lokalwährungen. Hierfür nutzt SCS ihr eigenes open-source Framework SubstraTEE, welches Datenschutz auf Blockchains auf Basis von Trusted Execution Environments sicherstellt. https://youtu.be/tcgpCCYBqko Ziel der Encointer Initiative ist ein globales bedingungsloses Grundeinkommen in einer Kryptowährung, welche von lokalen Gemeinschaften (Dörfer, Städte) selber geschöpft wird. Die Technologie hierfür ...
  • Ein TEE für PolkadotEin TEE für Polkadot
    Zusammen mit unserem Kunden, der Web3 Stiftung in Zug, haben wir einen Blog veröffentlicht über unsere Trusted Off-Chain Computing Plattform SubstraTEE, welche Vertraulichkeit, Skalierbarkeit und Interoperabilität von Blockchain Lösungen verbessert: Have a TEE with Polkadot (nur englisch) Mehr technische Infos und eine Demo mit privaten Transaktionen von Tokens gibts im Mitschnitt unseres kürzlichen Meetups (englisch): https://youtu.be/UKsRHt8yQfI Dieses Projekt ist ...
  • SCS verbessert Datenschutz auf BlockchainsSCS verbessert Datenschutz auf Blockchains
    SCS gewann eine Auftragsvergabe der web3 foundation in Zug, um den Datenschutz auf  Parity Substrate-basierten blockchains zu verbessern (z.B.  Polkadot). SCS wird zu diesem Zweck Trusted Execution Environments einsetzen, namentlich Intel SGX.  So werden dezentrale Anwendungen ermöglicht, welche erhöhten Datenschutz erfordern. Das heisst, wir werden künftig private Transaktionen in Kryptowährungen tätigen können, werden ohne Intermediär Blockchain-übergreifend Token ...
  • Usability als Erfolgsfaktor bei KI Projekten
    Auch bei KI Projekten ist die Usability des User Interfaces ein Schlüssel zum Erfolg. Bei der IBM Watson KI Plattform können PDF Dokumente für das Trainieren der Modelle benutzt werden. Dafür müssen grosse Dokumentenmengen manuell annotiert werden. Das Annotieren ist eine aufwendige Arbeit. Ein geeignetes Werkzeug für diesen Arbeitsschritt zur Verfügung zu stellen, ist ein Erfolgsfaktor für ...