Edge Computing

Ob intelligente Kamera, smarter Industrie-Sensor oder autonomes Flug- oder Fahrzeug: Beim Edge Computing befindet sich die Datenverarbeitung nicht in der Cloud oder in einem zentralen Steuerrechner, sondern direkt auf dem Endgerät oder Sensor. Dies bringt entscheidende Vorteile wie

  • minimale Latenz
  • verringerte Datenübertragung
  • garantierte Funktion auch bei Ausfall der Datenverbindung

Damit bietet sich Edge Computing insbesondere für Anwendungen mit besonderen Echtzeit-, Zuverlässigkeits- oder Privatsphäre-Anforderungen an. Interessante Möglichkeiten ergeben sich ebenfalls bei der Kombination mit Machine Learning, bekannt als AI at the edge.

Im Gegenzug erfordert Edge Computing leistungsfähige eingebettete Systeme, spezialisierte Software sowie optimierte Algorithmik.

SCS verfügt über ein breites Erfahrungsspektrum und langjährige Erfahrung in den Bereichen Sensorik, Bildverarbeitung, Machine Learning, algorithmische Optimierung sowie Embedded Systems. Dabei sind wir weder an eine Technologie noch an einen Hersteller gebunden. Damit sind wir bestens aufgestellt, zusammen mit Ihnen die Herausforderungen der nächsten Generation intelligenter Geräte anzugehen und massgeschneiderte Lösungen zu erarbeiten.

Cloud Computing – Blogbeiträge

  • SCS gewinnt Auszeichnung der Energy Web Foundation Innovation Challenge SCS gewinnt Auszeichnung der Energy Web Foundation Innovation ChallengeDie Energy Web Foundation setzt sich ein für die Dezentralisierung und Digitalisierung der Energiebranche und betreibt eine Konsortium-Blockchain mit einer eindrücklichen Beteiligung vieler namhafter Konzerne. Mit ihrer Privacy-Technologie für Blockchains SubstraTEE gewinnt die SCS die Innovation Challenge der EWF mit ihrem Vorschlag, SubstraTEE für die EW chain zu portieren, damit datenschutzkonforme Lösungen im Energiebereich dezentral ...
  • SCS entwickelt eine Plattform für Lokalwährungen mit Datenschutz SCS entwickelt eine Plattform für Lokalwährungen mit DatenschutzSCS unterstützt den Verein Encointer bei der Entwicklung einer Blockchain Plattform für Lokalwährungen. Hierfür nutzt SCS ihr eigenes open-source Framework SubstraTEE, welches Datenschutz auf Blockchains auf Basis von Trusted Execution Environments sicherstellt. https://youtu.be/tcgpCCYBqko Ziel der Encointer Initiative ist ein globales bedingungsloses Grundeinkommen in einer Kryptowährung, welche von lokalen Gemeinschaften (Dörfer, Städte) selber geschöpft wird. Die Technologie hierfür ...
  • AI at the Edge: Wie die künstliche Intelligenz aus der Cloud in die Geräte kommt AI at the Edge: Wie die künstliche Intelligenz aus der Cloud in die Geräte kommtIn naher Zukunft wird KI zu unserem Alltag gehören. So werden selbstoptimierende Maschinen, Spracherkennung sowie diagnostizierende Medizingeräte uns täglich unterstützen. Die zugrunde liegenden Algorithmen sind extrem leistungsfähig aber auch leistungshungrig. Was steckt wirklich hinter der KI? Wie kann diese «at the edge», also eingebettet im Endgerät laufen, ohne Daten in der Cloud zu rechnen? In ...
  • Der Swisseldex Datahub geht Live Der Swisseldex Datahub geht LiveDer Swisseldex Datahub für die Energiebranche ist im April in den operativen Betrieb gegangen. Nach umfangreicher Entwicklung und ausführlichem Testing steht die Datendrehscheibe mit dem Funktionumfang „Mini“ den Aktionären und weiteren Kommunikationspartnern zur Verfügung. Die Datenkommunikation wird nun schrittweise ausgebaut. Die Migration des Messpunkteregisters ist anschliessend ab Juli geplant. Die Swisseldex AG ist ein Zusammenschluss von ...

Supercomputing Systems AG  •  Technoparkstrasse 1  •  CH-8005 Zürich  •  Phone +41 43 456 16 00  •  Fax +41 43 456 16 10  •  info@scs.ch  •  Impressum  •  Datenschutzerklärung